Iaido: Besuch von Tanaka Sensei Sommer 2018

Auftakt der Sommerlehrgänge

Das Trainingsjahr der Iaidoka hatte sich dieses Jahr wieder einmal auf den Besuch von Tanaka Sensei und die anstehenden Prüfungen ausgerichtet. Prüfungsformen wurden geübt, Theorie gebüffelt und viel Schweiß ist geflossen.

Am 23.06. ging es nach Berlin, um an zwei Tagen unter Tanaka Sensei und Fehr Sensei zu trainieren.  Zwanzig Iaidoka aus Berlin, Erkner, Karlsruhe, Basel, Zwickau und Stade hatten den Weg nach Berlin auf sich genommen. Das gemeinsame Abendessen beim Mexikaner des Vertrauens ist inzwischen schon gelebtes Brauchtum.

Stehende Formen aus der Battoho-Waza, sowie sitzende Formen der Seiza-Waza standen dieses Jahr an beiden Tagen im Mittelpunkt. Die erste Prüfungsform Maegiri aus der Toho-Waza durfte natürlich auch nicht fehlen. Für die Fortgeschrittenen ab dem 2.Dan wurden auch Formen der Tatehiza-Waza geübt.

Am Sonntag hatten einige Kyu-Prüflinge die Chance, Prüfungen abzulegen.

Direktes Training vom Großmeister

Nach 2011, 2012, 2014 und 2016 war Tanaka Sensei am 26.06. bereits das fünfte Mal wieder zu Besuch in Stade. 9 Teilnehmer aus Stade, Karlsruhe und Basel konnten 2 Stunden lang direkt von Tanaka Sensei und Fehr Sensei lernen. Diese Gelegenheit ist jedes Mal eine besondere Ehre für unseren Verein und sicher nichts selbstverständliches und alltägliches. Beide Trainer haben für ihre Schüler stets einen guten Rat und auch mal eine humorvolle Anekdote oder Erklärung einer Form / Technik parat.

Das anschließende gemeinsame Abendessen war ein gute Gelegenheit hautnah von Tanaka Sensei eigene Erfahrungen aus seiner langen Zeit als Iaidoka zu hören.

 

Prüfung bestanden

Als Abschluss seines Besuches in Deutschland fand der Jahreshauptlehrgang in Kassel am 30.06. und 01.07. statt. Die Teilnehmerzahl lag bei knapp 50. Erwähnenswert bliebe, dass alle Dojos des Europas-Shibu aus Deutschland, Belgien und der Schweiz vertreten waren.

Auch der Lehrgang in Kassel bot wieder viele Gelegenheiten, sein Wissen zu vertiefen und neue Aspekte zu erfahren. Same procedure as every year: Abendessen im „Alt Wehlheiden“. Am Sonntag wurde noch einmal intensiv trainiert, bis es dann um 14 Uhr hieß: Prüfung! Alle vier Teilnehmer aus Stade stellten sich erfolgreich dieser Herausforderung.

Wir gratulieren Jörg Gissel Sensei zum 6. Dan Renshi, Andreas Brzezinsky zum 4. Dan, Nadja Dräger zum 3. Dan und Stefanie Wilkens zum 1. Dan.

Omedeto gozaimasu! Herzlichen Glückwunsch!

Andreas Brzezinsky